Euroshop 2017

WAJE war zu Besuch auf der Euroshop 2017 in Düsseldorf.

Ausnahmsweise mal als Besucher, schließlich ist die Leitmesse für Messe- und Ladenbau DIE Inspirationsquelle. Und irgendwie auch ein Familientreffen.

Aber was sind die Trends der Zukunft? Alles geht!

Think Big – mit Großformatdrucken und beinahe unendlich erweiterbaren LED-Bewegtbildern entstehen faszinierende Welten.

Think Small – im Gegensatz dazu werden Monitortechniken immer kleiner. Mit Virtual Reality und transparenten Touchmonitoren lassen sich Produkte völlig neu erleben, erklären und interaktiv erkunden.

Jetzt sind wir heiß auf die Kunden, die Lust haben, das und vieles andere auch mit uns umzusetzen.

BMWI fördert Start ups

14.11.2016 – Die deutschen Messeveranstalter planen 2017 nach gegenwärtigem Stand auf 58 internationalen Messen in Deutschland Beteiligungen junger innovativer Unternehmen; die Aussteller auf den entsprechenden Gemeinschaftsständen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell unterstützt. Voraussetzung für die Aufnahme von Messen in das Förderprogramm ist unter anderem, dass sie mindestens 15 % ausländische Aussteller und 10 % ausländische Besucher haben und durch die FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen zertifiziert sind.

Das Förderprogramm richtet sich an Start-ups aus Industrie, Hand-werk und technologieorientierten Dienstleistungsbereichen. Ziel des Programms ist es, die Vermarktung und insbesondere den Export neuer Produkte und Verfahren von Unternehmen aus Deutschland zu unterstützen. Die teilnehmenden Unternehmen bekommen bei den ersten zwei Messebeteiligungen 60 % der Kosten für Standmiete und Standbau erstattet.

Eine Übersicht über die relevanten Veranstaltungen im Jahr 2017, die Förderbedingungen sowie Antragsformulare stehen zum Download auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de im Bereich Wirtschaftsförderung bereit. Der AUMA bietet ebenfalls Informationen zum Förderprogramm und zu den Messen auf seiner Website www.auma.de/Tipps für Aussteller/Förderprogramme Deutschland.

n!

Messen stehen im Zentrum des B2B-Marketing

Ausstellerbefragung „AUMA MesseTrend 2017“ jetzt veröffentlicht

01.03.2017 – Für deutsche Unternehmen, die auf Fachmessen ausstellen, sind Messebeteiligungen das wichtigste Instrument ihrer Business-to-Business-Kommunikation. Im Durchschnitt wollen die Unternehmen in den Jahren 2017/2018 rund 45 % ihrer Budgets für Messen ausgeben. Das ergab der AUMA MesseTrend 2017, eine repräsentative Befragung von 500 deutschen ausstellenden Unternehmen durch TNS Emnid, die der AUMA, der Verband der deutschen Messewirtschaft, jetzt veröffentlicht hat. Firmen, die vorrangig auf Investitionsgütermessen ausstellen, geben sogar fast 50 % ihrer B2B-Kommunikationsetats für Messen aus.

Entsprechend hoch ist die Zahl der Messestände, die die deutschen Unternehmen realisieren: Im Durchschnitt fast zehn Beteiligungen innerhalb von zwei Jahren, davon gut sechs in Deutschland und fast vier im Ausland. Aussteller mit Schwerpunkt Investitionsgüter organisieren sogar über 12 Messestände in zwei Jahren, davon jeweils sechs im In- und Ausland. Die Zahl der Messebeteiligungen steigt außerdem deutlich mit dem Umsatz der Firmen: Wer über 125 Mio. Euro pro Jahr umsetzt, kommt im Schnitt auf 25 Messebeteiligungen in zwei Jahren.

Insgesamt umfasst der MesseTrend 2017 mehr als 30 Fragen, etwa: Wie entwickeln sich die Budgets für Messebeteiligungen? Welche Ziele verfolgen die Aussteller? Wie wichtig sind für die Unternehmen die einzelnen Kommunikationsinstrumente? Und wie wird der Erfolg von Messebeteiligungen ermittelt?

Die Studie enthält außerdem aktuelle Angaben zu Zahl und Struktur der ausstellenden Unternehmen in Deutschland: Branchen, Beschäftigtenzahl und Umsatzgröße. Die Umfrage wurde im Oktober und November 2016 durchgeführt.

AUMA MesseTrend 2017. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft, Edition 46, Berlin 2017, 37 Seiten. ISBN: 978-3-00-056052-1. Kostenlose Bestellung der Printversion bzw. Download der PDF-Datei im Warenshop des AUMA unter: www.auma.de/Publikationen

Foto: Messe München

Waje Messebau ist relauncht

Wir sind relauncht, unsere brandneue Website ist online. Wir möchten mit unserer neuen Seite mehr in die Kommunikation mit Ihnen treten, ein persönliches Gespäch ist durch nichts zu ersetzen und darauf bauen wir auch weiterhin. Unseren Kunden und Partnern  bieten wir, mit unserem neuen WAJE Messebau Auftritt eine aktuelle Projektübersicht von  Messeständen die wir realisiert haben. Auf unserem Blog berichten über wir regelmäßig zu Entwicklungen aus der Branche, so wie natürlich über aktuelles aus dem Hause WAJE Messebau. Lernen Sie mehr über unsere Arbeitsschwerpunkte. Wer macht was und warum? Das werden wir hier in Zukunft noch mehr kommunizieren, Sie erhalten Einblicke in das Thema Messebau wie wir es sehen, aus diesem Grund haben wir uns für ein CMS entschieden was uns eine vielfältige Skalierbarkeit der Seitenstruktur bietet um Ihnen einen hohen Grad an Informationen um das Thema Messebau zu ermöglichen. Schauen Sie sich einmal um und wenn sie Lust haben interagieren Sie, mit Kommentaren oder schreiben Sie uns eine E – Mail, wir freuen uns auf Sie.